Sie befinden sich im Archiv für September 2014

(zurück zur Startseite geht es HIER)

Der Oktober bringt es in unser Haus

Zwei großartige Veranstaltungen stehen im Oktober an und wir wünschen uns dazu nur Eines: Sprecht Eure Freunde, Nachbarn, Verwandten und jeden Menschen auf der Straße darauf an, dass wir Zuschauer brauchen! Wir wünschen uns jeweils einen vollen Saal für unsere freien Eintritte. Es sollte doch wohl möglich werden, Langerfeld auf die Beine zu bringen. Zumal uns leider inzwischen wohl mehr Leute aus Schwelm und Barmen besuchen, als Langerfelder. Darüber sollte sich etwas ändern, was ja wohl Ehrensache ist.


Nun ist es wieder Zeit für den Zeitenwechsel. Vor der Uhrumstellung bieten wir wieder unser beliebtes Konzert mit der schwunghaften Combo und dem bezaubernden Flötenensemble. Schwungvolle Melodien und außergewöhnliche Arrangements laden zum Mitwippen ein und für das leibliche Wohl ist natürlich auch gesorgt. Nach dem Konzert darf gern noch wie üblich zum gemütlichen Miteinander geblieben werden.

Zeitenwechsel am 25.10.2014


Der Eintritt ist selbstverständlich frei und Sie dürfen gern auch Ihre Lieben mitbringen. Wir beginnen um 19.00 Uhr und können Ihnen flüstern, dass wir nicht auf Sie warten ...


Einen kleinen Rückblick auf eine sagenhafte Vorstellung möchten wir Ihnen noch geben:
Am 11.10.2014 um 19.30 Uhr gab uns der Satiriker und Kabarettist Gunnar Schade, der auf seiner erfolgreichen Deutschlandtournee bei uns einen Halt einlegte, die unvergleichliche Ehre. Alles wurde auf´s Korn genommen was unter das Motto fällt "Das ist der Mindest-Hohn". Ob Gesellschaftskritik oder vermeintliche Schönheit direkt aus den einschlägigen TV-Sendungen entnommen, Gunnar Schade nimmt alles mit spitzer Zunge auf die Waagschale des echten Lebens. Die Zuschauer hatten unglaublichen Spaß und fast zwei Minuten Dauerapplaus am Ende der Veranstaltung waren ein gutes Zeichen für eine sensationell angekommene Vorstellung.

Plakat Gunnar Schade am 11.10.2014


Der Eintritt war frei und trotz mangelnder Resonanz der örtlichen Zeitungen war der Saal prima besucht. Wir waren sehr zufrieden und beim nächsten Mal wird Herr Schade sicher im großen Saal spielen müssen.

Kategorie: Veranstaltungen | Von: Administrator |

Wenn man etwas zweimal tut ...

... dann ist es schon fast eine Tradition. Wir feiern wie im vergangenen Jahr den Herbstbeginn mit einem kleinen Oktoberfest. Ohne Anspruch an bayerische Gewohnheiten, sondern aus Lust am Beisammensein beim gemeinsamen Essen. Letztes Jahr waren es leckere Eisbeine und dieses Mal ist es Leberkäse mit Kraut.

Unsere Mitglieder treffen sich wie einst Jesus mit seinen Jüngern und Freunden beim gemütlichen Essen und teilen der guten Zutaten, die uns Gott ermöglicht hat. Mit einem kleinen finanziellen Beitrag sind alle dabei. Waren es im vergangenen Jahr noch 13 Menschen am Tisch, sind es dieses Mal schon mehr als doppelt so viele.

Es könnte also eine Tradition werden, dieses Oktoberfest. Nicht so schrill wie in München, sondern eher genießerisch fröhlich. Wie es uns eben sehr gut zu Gesichte steht.

Kategorie: Veranstaltungen | Von: Administrator |

Jetzt kommen die Täter zu Wort

Wir freuen uns über prominenten Besuch und ganz besonders freuen wir uns über die Geschichte von Andrea Mohr, die als Gefangene in einem der härtesten Frauengefängnisse der Welt eingesessen hat. Flankiert vom Polizisten und Polizei-Poeten Stefan Lehner werden diese beiden überaus redegewandten und wortgewaltigen Sprechkünstler auf besondere Weise von ihren Erfahrungen aus Sicht der Täter berichten.

Es wird ein spannender Abend und wir würden uns über viel Zuspruch freuen, zumal ein Teil des Eintrittsgeldes zugunsten unseres Hauses eingesammelt wird.

Plakat Lesung Stefan Lehner und Andrea Mohr 27.09.2014


Wir begrüßen unsere Gäste, Mitglieder und Freunde, sowie alle Kulturinteressierten gern am 27.09.2014 um 19.30 Uhr im kleinen Saal unseres Haus Am Hedtberg 12, 42389 Wuppertal. Reservierungen nehmen wir gern unter der Rufnummer 0202-604232 entgegen.

Kategorie: Veranstaltungen | Von: Administrator |

Termine 2015

Unser Veranstaltungsmanagement arbeitet bereits mit Hochdruck an der Planung aller Ereignisse in unserem Vereinshaus und drum herum. Wir bitten daher alle Gruppen, bis spätestens 30.09.2014 ihre Sondertermine (Veranstaltungen außerhalb der Gruppentermine) an die bekannte Mailadresse der Hauseltern zu senden.

Danach "steht" der Plan für 2015 und wir belegen die freien Termine mit Konzerten, Lesungen und Vermietungen. Wir freuen uns auf ein knackig volles und interessantes Programm.

Kategorie: Allgemeines | Von: Administrator |

Da fliegen Menschen in der Burg

Kaum zu glauben, was unser großer Saal im August unter Ausschluss der Öffentlichkeit sehen durfte. Es gab, so staunten unsere Hauseltern, wohl zum ersten Mal in der über hundertjährigen Geschichte unseres Hauses "fliegende Menschen" zu sehen. Junge Männer stemmten mit mehr oder minder großer Leichtigkeit junge Damen auf ihren Händen in die Höhe und so ergab sich zum Beispiel für einige Minuten (!) dieses Bild:

Akrobatik auf unserer Bühne


Dann wiederum konnten die staunenden Zuschauer ansehen, wie die Herren die Damen buchstäblich auf den Händen trugen. Natürlich blieben diese so lässig wie niemand sonst einfach stehen.

Da wird Frau einfach so auf Händen getragen


Der Traum einer jeden Braut wurde hier wahr, doch unser Hausvater wehrte sich dann mit Händen und Füßen dagegen, auch einmal seine über 100 kg Lebendgewicht auf die zarten und kräftigen Hände der jungen Leute zu stellen.

Dann jedoch begannen die Menschen, in unserem Saal zu fliegen. Die Anleitung dazu ist ganz "einfach", so berichtete man. Die Dame der Wahl wird an den Hüften zart und fest umfasst, auf die Hände am Ende der ausgestreckten Arme in die Luft über dem Kopf des starken Mannes gestellt und dann mit einem kleinen Schwung zum doppelten Salto vier Meter über dem Kopf des Herrn beschleunigt.

Fliegende Menschen im großen Saal


So "einfach" ist das. Doch in Wirklichkeit steckt natürlich viel hartes Training dahinter. Nun mag die Leserin und der Leser sich fragen, wen wir da in unserem Vereinshaus zu Besuch hatten. Diese wunderbare Akrobatik war und ist die Freizeitbeschäftigung unserer Gäste vom United Cheer Sports aus Dortmund, die ein kleines Wochenend-Camp bei uns verbracht haben. Mit sehr viel Spaß, hübschem Essen und einem sehr romantischen Abend um das kleine Lagerfeuer im Feuerkorb auf unserem Vorhof.

Es war ein tolles Wochenende, unser Haus hat sich in den Händen der Cheerleaders sehr wohl gefühlt und wir freuen uns auf das nächste Camp, vielleicht im kommenden Jahr. Wir sind sehr gespannt auf die neuen Stunts, die dann sicher "nur mal eben" gezeigt werden.

Kategorie: Veranstaltungen | Von: Administrator |